Schuldanerkenntnis

Schuldanerkenntnis

© Gina Sanders – Fotolia.com

Bevor weitere Informationen und Muster angeboten werden, muss der Begriff Schuldanerkenntnis zunächst auf einen Nenner mit dem allgemeinen Verständnis gebracht werden. Es gibt hier mehrere Definitionen. Zum einen gibt es den umgangssprachlichen Wortgebrauch. Dabei wird die Schuldanerkenntnis häufig als Synonym für ein Eingeständnis gebraucht. Wenn ein Schaden verursacht wird, kann der Verursacher ein Schuldeingeständnis explizit aussprechen, schriftlichen Vorlegen oder auch durch seine Handlung implizit abgeben. In diesem Beitrag ist jedoch das Anerkenntnis aus dem Schuldrecht des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) gemeint. Dabei handelt es sich um einen Vertrag zwischen Gläubiger und Schuldner.

Schuldanerkenntnis Muster herunterladen

Wie oben schon beschrieben beziehen wir uns in diesem Artikel auf den Zusammenhang mit dem Schuldrecht. Die folgenden Vorlagen sind also entsprechend ausgerichtet. Wir bieten kostenlos ein Schuldanerkenntnis Muster zum Download an. Dies steht über die folgenden Links für Sie bereit.



Achtung: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die kostenlos angebotene Schuldanerkenntnis Vorlage keinerlei Haftung übernehmen können.

Inhalt von einem Schuldanerkenntnis

Eine berechtigte Frage zum Schuldanerkenntnis, ist der Inhalt. Was gehört rein? Dieser Frage widmet sich dieser Abschnitt etwas genauer. Wir untersuchen, welche Informationen wichtig sind und welche Formulierungen enthalten sein sollten.

Wie bereits eingangs erwähnt handelt es sich bei einer Schuldanerkenntnis um einen Vertrag. Das Schuldrecht sieht vor, dass sich zwei Parteien sich auf diesen schuldrechtlichen Vertrag einlassen können. Die beiden Vertragsparteien sind dann der sogenannte Gläubiger sowie der Schuldner. Der Gläubiger ist derjenige, der das Geld oder den Sachwert dem Schuldner überlasst. Der Schuldner hingegen ist der Empfänger und bestätigt mit diesem Dokument den Empfang. Man kann also von einer umgekehrten Quittung sprechen. Da diese beiden Vertragsparteien wesentlicher Bestandteil sind, gehören die Adressdaten in den Vertrag. Auch im Schuldanerkenntnis Muster sind sie enthalten.

Ein zweiter Eckpfeiler für eine Schuldanerkenntnis sind natürlich die Schulden selbst. Sie bilden eigentlich das Fundament. Da jedoch die Vertragsparteien immer essentiell sind, steht der Vertragsgegenstand an zweiter Stelle. Die eigentlichen Schulden werden genau wie der Zinssatz und der sich daraus ergebende Gesamtbetrag erfasst. Auch das Datum, seit wann diese Schulden bestehen, wird hinterlegt. So ist die Anerkennung vollständig.

Gerade für den Gläubiger ist dann natürlich eine Zusage zur Tilgung der Schulden wichtig und relevant. Üblich ist, gerade wenn eine Schuldanerkenntnis unterzeichnet wird, dass eine Rückzahlung in Raten vereinbart wird. Sehr kleine Beträge, die mit einer einzigen “Rate” zurückgezahlt werden, werden meist nicht schriftlich fixiert. Unser Muster enthält auch einen Absatz zur Tilgung. Dabei wird die Höhe der monatliche und der Schlussrate festgesetzt. Auch der Beginn der Rückzahlung und der Eingang der letzten Rate werden genau festgelegt.

Abschliessend wird bei der Rückzahlung auch vereinbart, was bei einem Zahlungsverzug passiert. In der Regel einigen sich die Parteien auf einen Zeitraum, der als Grenze für einen Zahlungsrückstand gilt. Etabliert haben sich hier zwei Monate. Diese Angabe kann aber natürlich nach belieben verändert werden. Gerät der Schuldner zu weit in Rückstand, kann der Gläubiger von einem Sonderkündigungsrecht gebrauch machen. Dann wird der Gesamtbetrag inkl. der bis dahin angefallenen Zinsen fällig.

Comments are closed.